Camino incluso Webseitenlogo  

 

Etappen-
beschreibung

  

Bilder (1): Welterbesteig Wachau

Etappe 1: Krems an der Donau nach Dürnstein

 

 

   
Welterbesteig Wachau: Startpunkt in Krems

Welterbesti Wachau: Simandelbrunnen im Zentrum von Krems

Welterbesteig Wachau
der Fernwanderweg beginnt am Hohen Markt in Krems an der Donau.

Simandlbrunnen
Um sich vor Misshandlungen durch ihre Frauen zu schützen, sollten Männer am 28. Oktober ihren Frauen Geschenke überreichen.

Welterbesteig Wachau: Piaristenkirche

Piaristenkirche
gesehen vom Pfarrplatz in Krems stammt aus dem 15. Jh.

Frauenbergturm
der Piaristenkirche zu Krems.
Der Turm diente viele Jahre als "Brandwache". Deshalb ist kein Kreuz an der Spitze.

Welterbesteig Krems: Hochaltar der Piaristenkriche Welterbesteig: Fußgängerzone in Krems

Hochaltar
der Piaristenkirche.
Im Zuge der Barockisierung wurde von dem "Kremser Schmidt" das Hochaltarbild: "Himmelfahrt Mariä" geschaffen.

Fußgängerzone
von Krems.
Sie gilt mit ihren 200 Geschäften als die schönste von Niederösterreich.

 

Welterbesteig Krems: Dreiffaltigkeitsplatz Welterbesteig Krems: Dreifaltigkeitssäule von 1738

Dreifaltigkeitsplatz
mit der Dreifaltigkeitssäule in der Mitte.

Dreifaltigkeitssäule
 wurde 1738 errichtet.

Welterbesteig Wachau: Die St. Veit Pfarrkirche in Krems welterbesteig Wachau: Der Innenraum der St. Veit Kirche

St. Veit-Kirche
Pfarrkirche wurde 1616 - 1630 erbaut. Auch als "Dom der Wachau" bezeichnet.

Innenansicht
der Pfarrkirche St. Veit

Welterbesteig Wachau: Haus zum Goldenen Reichsadler Welterbesteig Wachau: Erker des Kremser Rathauses von 1548

Bürgerhaus
"Zum Goldenen Reichsadler" in der Unt. Landstraße 5 (Fußgängerzone)

Erker
des Kremser Rathauses von 1548.

 

Welterbesteig Wachau: Steiner Tor in Krems Welterbesteig Wachau Krems: Skulptur vor dem Eingang des Karikatur-Museums

Steiner Tor
ein erhalten gebliebenes Stadttor von Krems.
Heute das
Wahrzeichen der Stadt Krems.

Skulptur
vor dem Eingang des Karikatur-Museums in Krems.
Welterbesteig Wachau: Kremser Tor in Stein an der Donau, einem Stadtteil von Krems

Kremser Tor.
Mittelalterliches Stadttor aus dem 15. Jh. in Stein, einem OT von Krems.

Malerwinkel
in Stein gegenüber der Frauenbergkirche

Welterbesteig Wachau Stein. Die ehemalige Frauenbergkirche ist heute eine Gedenkstätte für die Gefallenen der beiden Weltkriege

Die ehemalige Frauenbergkirche
in Stein ist heute eine Gedenkstätte für die Gefallenen beider Weltkriege.

Blick
auf die ehemalige Frauenbergkirche (links) und die Pfarrkirche Hl. Nikolaus in Stein.

  Welterbesteig Wachau- Etappe 1: Mauterner Brücke bei Stein

Stift Göttweig
Blick vom Welterbesteig auf die gegenüberliegende Donauseite.

 

Donau mit Mauterner Brücke
bei Stein.

Welterbestig Wachau, Etappe 1: Der Ort Unterloiben mit der Skultur "Lösskindl"   Weltrbesteig Wachau Etappe 1: Weinberggoaß mit Kitzlein

Skulptur "Lösskindl"
im Hintergrund der Ort Unterloiben.

Weinberg-Goaß mit Kitz
Symbol für Erntedank und Fruchtbarkeit.

Welterbeweg Wachau Etappe 1: Skulptur Kellerkatzte ist ein Symbol für guten Wein.   Welterbesteig Wachau, EWtappe 1:  Franzosendenkmal

Kellerkatze
ist ein Symbol für guten Wein.

 

Franzosendenkmal
bei Dürnstein erinnert an die Schlacht von 1805 als russisch-österreichische Truppen gegen die napoleonischen siegten.

Welterbesteig Wachau, Etappe 1: Blick auf Dürnstein   Welterbesteig Wachau. Etappe 1. Uferpromenade von Dürnstein

Blick auf den Weinort Dürnstein

 

Dürnstein
Uferpromenade

Burgruine Dürnstein
thront oberhalb des Ortes Dürnstein.
Der englische König Richard Löwenherz wurde auf dieser Burg im Winter 1192-93 gefangen gehalten. Zerstört wurde die Burg im Dreißigjährigen Krieg durch schwedische Truppen.

 

 

Bilder Etappe 2: Welterbesteig Wachau

Von Dürnstein nach Weißenkirchen

 

 

Die Wandergruppe

Impressum

Datenschutz

Seitenübersicht