Logo für die Webseiten des Camino incluso

 

 

 

Welterbesteig Wachau (Österreich)

2. Etappe: Dürnstein (Kremser Tor) nach Weißenkirchen (Rolltor)

Entfernung: 16,5 km   579 m, 592 m  

 

Dürnstein („Kremser Tor“ / „Steiner Tor“) 215 m 0,0 km
Aufstieg auf dem Eselsteig zur
Burgruine Dürnstein 320 m 0,6 km

Burg Dürnstein. Um 1150 wurde die Felsenburg erbaut, 40 Jahre später wurde Richard Löwenherz hier 1192/93 gefangen gehalten. Im Dreißigjährigen Krieg (1645) zerstörten schwedische Truppen die Burg. Seit 1679 wird sie als nicht mehr bewohnbar beschrieben. Zahlreiche Aussichtspunkte auf den Ort Dürnstein und ins Donautal. Die Ruine ist ganzjährig frei zugänglich.

Starhembergwarte 564 m 1,9 km 

Der 10 m hohe Aussichtsturm auf dem Gipfel des Schlossberges ist nach dem damaligen Grundeigentümer Fürst Heirich von Starhemberg benannt.

Fesslhütte 530 m 1,9 km

"Wadenstärkende Jaus´n" werden angeboten.
ÖZ: Mittwoch bis Sonntag 9:30 – 18:00 Uhr.

Kreuzung Vogelberg 552 m 2,5 km
Pfaffental Ost 419 m 3,9 km (Abstiegsmöglichkeit ins Pfaffental)
Pfaffental West 360 m
Heudürrgraben 488 m 7,9 km
Abgang vom breiten Forstweg 430 m 11,8 km
Schildhütten Heurigen Pomassl 347 m 12,1 km

Diese “Labstelle“ bietet - wenn das Lokal geschlossen - Wasser, alkoholfreie Getränke und Wein im Kühlschrank unterhalb der Stempelstation an.

Kreuzung Ried Achtleiten 304 m 13,8 km
Pfarrkirche Weißenkirchen / Burgstiege 219 m 16,0 km

Winzerdorf Weißenkirchen, 1.420 Bewohner. Der Ort ist das bedeutendste Weinanbaugebiet in der Wachau. Angebaut werden hauptsächlich Grüner Veltiner und Riesling.

Sehenswürdigkeiten:

Wehrkirche Mariä Himmelfahrt in Weißenkirchen steht dominierend über dem Winzerdorf. Die katholische Kirche  ist mit einer Befestigungsanlage mit drei Ecktürmen umgeben. Diese wurden im 16. Jh. errichtet.

Pfarrkirche St. Michael
befindet sich 2 km donauaufwärts in dem Ortsteil St. Michael.
Um 1500 wurde die ursprünglich romanische Kirche in eine spätgotische Kirche mit Wehranlagen umgewandelt. Ihr kleiner weißer Kirchturm ist namensgebend für die Gemeinde Weißenkirchen.

Teisenhoferhof
war
Teil der Festungsanlage der Wehrkirche.
Heinrich Teisenhofer war im 15.Jh. der namensgebende Besitzer der Anlage: Heute bilden die Renaissancehöfe mit dem Wachau-Museum das kulturelle Zentrum des Ortes.

Bushaltestelle Weißenkirchen / Rollfähre 202 m 16,5 km

 

 

Bilder
dieser Etappe

 

Hinweis:
Die Ausflugsschiffe halten nicht in Weißenkirchen!

 

 

Kostenlose

Wanderkarte:
1:35.000

Wanderkarte Wachau
Welterbesteig Wachau, Jauerling Runde, Jakobsweg

 
Herausgeber:
Niederösterreich Tourismus GmbH, Spitz
Karte ist bei den Verkehrsämtern erhältlich.

 

 

 

Richard
Löwenherz

war der berühmteste Gefangene auf der Burg Dürnstein.

 

 

Heurigenkranzl
beim Heurigen Pomassl

zeigt, dass das Lokal geöffnet ist.

 

 

 

 

Etappe 3: Welterbesteig Wachau

 Von Weißenkirchen nach Spitz

 

 

Etappe 1: Welterbesteig Wachau

 Von Krems an der Donau nach Dürnstein

 

 

Die Wandergruppe

Impressum

Datenschutz

Seitenübersicht