Home

 

Info zum MD-Weg

 

Frankenweg-Streckenverlauf

 

Main-Donau-Streckenverlauf

 

MD-Weg-Bilder

 

       Frankenweg und Main-Donau-Weg

 Frankenweg

Der Anfang 2005 komplett markierte 527 km lange Frankenweg zählt zu den deutschen Qualitätswanderwegen "Wanderbares Deutschland".
Er
verläuft von Untereichenstein an dem Fluss Selbitz und nahe von Bad Steben bzw. vom Endpunkt des Rennsteigwanderwegs in Blankenstein/Thüringen, durch das Höllental, über den Döbraberg 794 m - dem höchsten Berg des Frankenwaldes -  durch das Tal der Wilden Rodach, durch die mittelalterliche Städte Kronach Kulmbach, Weismain, durch die Fränkische Schweiz (Scheßlitz, Muggendorf, Gößweinstein, Pottenstein), durch die Frankenalb (Hersbruck, Altdorf, Neumarkt i.d.Opf.), durch das Fränkische Seenland und endet in Harburg im Naturpark Altmühltal

Teilweise
verläuft der Frankenweg ziemlich identisch mit dem Main-Donau-Wanderweg (Juralinie).

 

 

Main-Donau-Wanderweg (Juralinie)  

Die Main-Donau-Wege verbinden diese beiden großen Flüsse. Deshalb gibt es den Weg auch gleich im Vierer-Pack:

bullet

Tauber-Wörnitz-Linie

bullet

Rangaulinie

bullet

Juralinie

bullet

Ostlinie

Wir hatten uns für die  Juralinie entschieden.

Der Main-Donau-Weitwanderweg (Juralinie) beginnt in Staffelstein und verläuft hauptsächlich von  Nord nach Süd durch die Fränkische Schweiz, Veldensteiner Forst, Hersbrucker Schweiz, Altdorfer Land und Oberpfälzer Jura und endet in Regensburg.

Informationen Streckenverlauf und Bilder vom MD-Weg.

Ab dem Staffelberg bei Staffelstein verläuft der Frankenweg oftmals identisch mit dem Main-Donau-Weg (Juralinie). Östlich vom Ort Neumarkt in der Oberpfalz trennen sich die Wege. Der Main-Donau-Weg verläuft in südöstlicher Richtung nach Regensburg, der Frankenweg südwestlich nach Harburg.

Wir werden aber die rund 150 km lange Etappe auf dem Frankenweg von Untereichenstein bis Staffelstein noch "erwandern".

Zumindest die 19 km vom Startpunkt an der bayrischen Saale an dem Ort Blankenstein über das Höllental bis Naila sind wir im Herbst 2005 schon gewandert.