Logo für Alemannenweg

 

 

 

 

Alemannenweg (Odenwald)

8. Etappe: Von "Am Vierstöck" zur Neunkircher Höhe

 

Entfernung: 14,4 km   536 m, 291 m

  

 Alemannenweg überwiegend identisch mit dem Hugenottenpfad
"Am Vierstöck"“ (Kreuzung) 360 m 0,0 km
Beerfurth Schutzhütte (bei
„Alme Brünnchen“) 312 m 1,0 km
Beerfurth (Burgviertel) 229 m  1,9 km
Beerfurth (Siegfriedstr. B 38) 195 m  2,1 km
Beerfurth Marktplatz Haltestelle 192 m  2,4 km

 
Beerfurth liegt im Gersprenztal und ist Teil der Gemeinde Reichelsheim.
Der Ortsname setzt sich aus Beer = Eber und Furth = Furt über die Gersprenz zusammen. Bekannt ist die Lebkuchenbäckerei Baumann (gegründet 1785) (Beerfurth, Marktplatz 8), die ab September bis Weihnachten das Gebäck verkauft.
Ferner ist im Ort der letzte deutsche Gäulschesmacher (Holzpferdchen) ansässig, z.B. werden
Schoggelgäulscher (Schaukelpferdchen) hergestellt.

 
Beerfurth Hasenbuckel (Schutzhütte) 252 m  3,4 km

Abgangsmöglichkeit zum Schloss Reichenberg 303 m 4,9 km
Rechnen Sie für den Hin- und Rückweg 1,8 km

Schloss / Burg Reichenberg wurde 1150 als staufische „Rychenburg“ erbaut und befindet sich auf einem Hügel oberhalb vom Ort Reichelsheim.
Die Michaelskapelle wurde als Teil der Wehrmauer im 14. Jh. hinzugefügt. Die Verlobte von Schenk Eberhard X. wollte in keiner Burg ohne Kapelle leben.
Die Vorburg kann kostenlos besichtigt werden, die
Kernburg (Palas)), der „Krumme Bau“ ist nicht zugänglich.
 
Heute dient das Schlossareal als Begegnungs- und Tagungsstätte der „
Offensive Junger Christen". In der Vorburg ist auch das Schlosscafé mit einer großen Terrasse mit Blick auf Reichelsheim.
 
Am Südhang sind noch die Terrassierungen eines Weinbergs zu erkennen. Bis ins 19 Jh. wurde hier Wein angebaut.


Reichelsheim (An der Ruh, Sportplatz) 244 m 4,7 km
Parkplatz Hofgut Rodenstein 304 m 8,5 km
Burgruine Rodenstein 337 m 8,6 km

Die Sagenburg des Odenwalds

Nach dem Pesttod der Familie Rodentein 1635 wurde die Burg nicht mehr bewohnt. Nach dem Aussterben der Rodensteiner wurde sie als Steinbruch von der Bevölkerung benutzt.
Heute sind nur wenige Reste der einstigen Burg erhalten: und zwar Torgebäude, Mühlturm, Zwinger und Grabenreste
Eine Legende berichtet vom Ritter Rodenstein, seinem wilden Heer und dem Fluch seiner Ehefrau:

Ritter Rodenstein soll zu Lebzeiten kriegslüstern gewesen sein. Als er wieder einmal Krieg führte, starb seine Frau während seiner Abwesenheit bei der Geburt eines Jungen. Sie verfluchte ihn und wünschte, dass er immer bei Kriegsbeginn aus seinem Grab steigen müsse, um mit seinem Geisterheer "lärmend durch die Lüfte" zu brausen. Dabei zieht er "mit dem wilden Heer" von der Burg Schnellerts zur Burg Rodenstein. Bei Kriegsende darf er wieder mit seinem Geisterheer durch die Luft zurück auf die Burg Schnellerts fliegen.
 

Victor von Scheffel
machte aus dem wilden Ritter einen Säufer, der als Geist umherzieht und die Studenten zur Sucht verführt:
 

                 Das wilde Heer

Das war der Herr von Rodenstein,
der sprach: "Dass Gott mir helf',

gibt's nirgend mehr 'nen Tropfen Wein
des Nachts um halber zwölf?.“
 
Raus da! Raus da, aus dem Haus da!
Herr Wirt, dass Gott mir helf',

gibt's nirgend mehr 'nen Tropfen Wein
des Nachts um halber zwölf?"

 
Germannshöhe (Weidefläche) 515 m 11,5 km
Parkplatz Weinweg (nach Querung Landstraße L3399) 551 m 12,6 km
Radarturm 591 m 13,5 km

Die Radaranlage wurde 1962 erbaut und dient der Überwachung des südwestdeutschen Luftraums.
Die Informationen der Parabolantenne werden über eine eigene Leitung zum Eurocontrolcenter Maastricht und zur Kontrollzentrale der Deutschen Flugsicherung nach Karlsruhe übermittelt.

Gersprenzquelle 586 m 13,9 km
Neunkircher Höhe (Kaiserturm) 605 m 14,4 km

Höchste Erhebung des Hessischen Odenwaldes. Turm ist 34 m hoch und wurde 1907 erbaut. Im Turm ist eine Ausflugsgaststätte, die nur an Wochenenden geöffnet ist. 149 Stufen führen zu einer Ausschtsplattform.

 

 

Summe 14,4 km Aufst. 536 m, Abst. 291 m, höchster Punkt Neunkircher Höhe 605 m

 

Bilder
dieser Etappe

 

Wanderkarten:
Verlag MeKi Landkarten GmbH
Geo-Naturpark:
 

Rodensteiner Land
Karte # 4
1:20.000

ISBN 978-3-931 273-92-7

 

 

Alemannenweg Gedenkstein zur 700 Jahre Beerfurth

700 Jahre Beerfurth

 

Alemannenweg Schloss Reichenberg: Michaelskapelle

Michaelskapelle

im Schloss Reichenberg

 

Alemannenweg Burgruine Rodenstein: Torbau zur Talseite

Burg Rodenstein, Torbau zur Talseite

 

Ritter Rodenstein, hätte er auf seine Frau gehört, müsste er bei Kriegsbeginn nicht mehr durch die Lüfte brausen.

 

 

Radarturm dient der Überwachung des Luftraums

 

 

 

 

Höhenprofil des Alemannen-Wegs von der Wegkreuzung "Am Vierstöck" (Reichelsheim) zur Neunkircher Höhe

Alemannenweg 8. Etappe: Höhenprofil von Am Vierstöck bis Neunkircher Höhe 

 

 

Etappe 9: Alemannenweg

 Von Neunkircher Höhe zur Kuralpe (Gasthaus)

 

 

Etappe 7 Alemannenweg

 Von Erbach (Schloss) nach Vierstöck (Weiler bei Reichelsheim)

 

 

Die Wandergruppe

Impressum

Datenschutz

Seitenübersicht