Wanderung auf dem Altmühltal - Panoramaweg

Der Altmühltal-Panoramaweg existiert seit Ostern 2005 und zählt zu den "Qualitätswegen Wanderbares Deutschland". Den Wanderweg "Panoramaweg" zu nennen, ist aufgrund der gelegentlichen Aussichten etwas hochgestapelt. Um Asphaltwege zu meiden, wird der Panoramaweg um Ortschaften herumgeführt. Man sollte also nicht an der schlimmen Wandererkrankheit "Durst" und "Hunger" leiden. Der Weg ist in 10 bis 11 Etappen zu schaffen.

Auf einen Blick:

Länge:
210 km, Aufstiege insgesamt: 4.900 m

Stationen:
Gunzenhausen (Franken) - Treuchtlingen - Pappenheim - Eichstätt - Kipfenberg - Beilngries - Dietfurt - Riedenburg - Kelheim (Oberbayern).

Beste Wanderzeit:

Frühling und Herbst. Im Sommer oftmals sehr  heiß.

Wanderkarten:
Naturpark Altmühltal westlicher Teil UK 50-23 1:50.000
Naturpark Altmühltal  mittlerer Teil UK 50-24  1:50.000
Naturpark Altmühltal  östlicher  Teil UK 50-25 1:50.000
Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayern

Besonderheit:
Hoher Anteil an naturbelassenen Pfaden.

Sehenswürdigkeiten:
Burgen: Burg Pappenheim, Willibaldsburg bei Eichstätt, Burg Prunn.
Felsen
:  Zwölf Apostel bei Solnhofen/Eßlingen, Burgsteinfelsen bei Dollnstein, Torfelsen bei Unteremmendorf;
Schlösser: Schloss Spielberg, Schloss Arnsberg, Schloss Hirschberg, Schloss Eggersberg, Schloss Rosenburg bei Riedenburg, Schloss Treuchtlingen.
Naturdenkmäler: Wachholderheide, Steinerne Rinne bei Wolfsbronn, Arnsberger Leite bei Kipfenberg, Klamm bei Einthal, Donaudurchbruch bei Kelheim
Historische Städte: Pappenheim, Barockstadt Eichstätt, Beilngries, Kipfenberg,  Riedenburg,
Klöster: Kloster Weltenburg, Kloster St. Anna in Riedenburg
Zeugnisse römischer Geschichte: Reste des "Römischen Limes" bei Kipfenberg

Denkmäler:
Gedenkstein  für den Urvogel „Archaeopteryx" in Altenburg,
 König Ludwig Denkmal in Kelheim

Fahrmöglichkeiten:
Durch das Altmühltal verkehren Busse, Bahnen und Schiffe. 3 spezielle Freizeitbusse verkehren zwischen Ostern und Oktober entlang der Donau und der Altmühl. Info unter: http://www.vgn.de/

Zertifizierung:
Qualitätssiegel Wanderbares Deutschland vom  29.12.2012

Gastgeberverzeichnis:
Vom Naturpark Altmühltal ist von der Zentrale Touristinformation http://www.naturpark-altmuehltal.de/service/infomaterial/  zu  erhalten.

Tipp:
Die beiden Etappen von Gunzenhausen bis Treuchtlingen sind langweilig.
Ab Treuchtlingen (3. Etappe) - ebenfalls Bahnanschluss - wird der Panoramaweg interessanter.