Teich bei Kladska (Glatzen)   Marienbad: Singende Fontäne   Musikgruppe im Karlsbad   Brunnen simpolisiert ein Engel, das Wahrzeichen in der Fahne von Pilsen   Eger-Marktplatz

Wanderung durch Tschechien

  

Home

 

Info
Tschechien

 

Wanderung
durch Mähren

 

Wanderung
Böhmisches Paradies

 

Wanderung
Böhmerwald


 

Streckenverlauf unserer Wanderung durch den Moravský kras
(Mährischen Karst)

(23 Etappe): Von Skalní mlýn (Steinmühle) nach Sloup (Slaup)

 

Streckenverlauf

Wanderkarten und
Unterkünfte

Skalní mlýn (Steinmühle)  330 m 0,0 km
  auf
Pod Salmovkou 2,5 km
 Macocha turist chata 490 m 3,5 km 
auf
Občiny (Kreuzung) 485 m 4,0 km
 auf
 Ostrov Nad Balcarkou 494 m 6,0 km 
auf
 Ostrov u hřibitova  501 m 6,5 km 
Kalvodův Kř힠 483 m 8,5 km

Das Kalvodova-Kreuz befindet sich an der Straße nach Sloup. Es erinnert an die Familie Kalvodova. Dargestellt werden die Jungfrau Maria und die Wallfahrtskirche in Sloup

Nová rasovna (Felsen)  480 m 9,5 km
Holštejn (Ruine)  495 m 10,0 km

Hier stand die Felsenburg Holstein, ursprünglicher Name Hohlenstein. Bereits 1531 wird die Burg als Wüstung bezeichnet. Die Ruine ist frei zugänglich. Zu sehen sind nur noch Mauerreste und ein Brunnen.

Holštejn (Dorf) 479 m 10,5 km  (Holstein, ein Dorf mit 164 Einwohner)

Šošůvka (Schoschuwka) 560 m 12,0 km [680 Einwohner]
Sloup (Slaup) 472 m 13,5 km

Sloup (Slaup) 952 Einwohner.
Begrenzt den nördlichen Teil des Mährischen Karsts. Schöne zweitürige Barockkirche (1751 – 1754) der schmerzhaften Jungfrau Maria, von Wallfahrern aus der breiten Umgebung häufig besucht.

Familie Salm-Reifferscheidt blieb bis zu ihrer Enteignung im Jahre 1945 Besitzer von Sloup.
Es lohnt sich hier den Kirchhof der gräflichen Familie Salms zu besichtigen. Die gusseisernen Kreuze sind alle Unikate und stammen aus den Eisenwerken der Familie.

 

Sloupsko-Šošůvké- jeskynĕ  (Sloupsko-Sosuvske-Höhlen)
Gehört zu den ältesten Schauhöhlen in Europa. Wegen ihrer zahlreichen Tropfsteinformationen gleich zu Beginn der Führung ist die Elisabeth-Höhle bekannt.

Es sind Höhlen in einem zweistöckigen Höhlensystem, die durch künstliche Durchbrüche miteinander verbunden wurden. Die Gesamtlänge des Höhlensystems beträgt 4.200 m, bei einem kurzen Rundgang sind 890 m sehen.
Oberhalb der 64 m tiefen Kolmá-Schlucht hört man das Rauschen des Slouper Bachs.

Im Inneren des Höhlensystems fand man über 300 Bärenschädel. Auch menschliche Überreste deuten drauf hin, dass in der Bronzezeit in dem Höhlensystem Menschen lebten.

  

∑= 13,5 km

 

 

 

Wanderkarte:

1:25.000
Turistické Mapy pro každého

Moravský kras (15)

(Adamov, Blansko, Boskovice, Brno, Jedovnice, Sloup)

ISBN 978-80-7506-069-3

 

 

Unterkunft:

Hotel Stará škola
Sloup 30,
CZ 679 13 Sloup
Tel.: 00420 516 435 489

 

Bilder dieser Wanderung

 

  Etappe24: Wandern durch den Moravský kras  (Mährischen Karst)

 Von Sloup (Slaup) nach Boskovice (Boskowitz)

 

  Etappe 22: Wandern durch den Moravský kras  (Mährischen Karst)

 Von Křtiny (Kiritein) zur Skalní mlýn (Steinmühle)

 

Die Wandergruppe

Impressum

Datenschutz

Seitenübersicht-Osteuropa