Teich bei Kladska (Glatzen)   Marienbad: Singende Fontäne   Musikgruppe in Karlsbad   Brunnen simpolisiert ein Engel, das Wahrzeichen in der Fahne von Pilsen   Eger-Marktplatz

Wanderung durch Tschechien

 

 

Home

Info
Tschechien

15. Etappe
Reisebericht

Übersicht
Reiseberichte

Bilder.
galerie

 

Wanderung von Liberec (Reichenberg) nach Prag

(15) Bilder: Von Turnov (Turnau) über die Hruboskalské skalní město (Groß-Skaler Felsenstadt) zur Burg Kost (Knochen) und Vesec u Sobotky

 

 

 

 

 

Eingang zum Zámek Hrubá Skála (Aehrenthalsches Schloss)

Innenhof des Zámek Hrubá Skála (Aehrenthalschen Schlosses)

Eingang zum Zámek Hrubá Skála (Aehrenthalschen Schloss)
B
enannt nach der Adelsfamilie Aehrenthal, die die uneinnehmbare Burg im 19. Jh. zu einem Schloss umbauen ließ.

Innenhof des Zámek Hrubá Skála (Aehrenthalschen Schlosses).

Marienaussicht  Mariánkská vyhlídka (Marienaussicht) mit drei Wanderer

Von der Mariánkská vyhlídka (Marienaussicht) hat man einen guten Blick auf das Schloss Zámek Hrubá Skála.

Felix, Harald und Wolfgang auf der Mariánkská vyhlídka (Marienaussicht).

Der Symbolický Hřbitov horolezců (Symbolischer Bergsteiger-Friedhof) erinnert an die tschechoslowakischen Bergsteiger, die irgendwo in der Welt gestorben sind.   Treppauf- und Treppab verläuft der Wanderweg

Symbolický Hřbitov horolezců (Symbolischer Bergsteiger-Friedhof)
erinnert an die tschechoslowakischen Bergsteiger, die irgendwo in der Welt gestorben sind
.

 

Ein schmaler Pfad führt durch die Hruboskalské skalní město (Groß-Skaler-Felsenstadt).

Blick auf die Felsentürme an der Janova Aussicht

Blick von dem Janova vyhlídka (Jans Aussichtspunkt).
Von hier aus bieten sich Ausblicke auf die Felsenregionen Maják und Čertova ruka.

In der Felsenstadt Hruboskalské skalní město
(Groß-Skaler-Felsenstadt) hat man 400 Sandsteintürme gezählt.

 

Burg Wallenstein

Die Burg Wallenstein

Hrad Valdštejn (Burg Waldstein) .
Die Schlossbrücke zur Burgruine. Die Plastiken auf der Brücke sind heute Kopien.

Marienbad

hrad Valdštejn (Burg Waldstein)
wurde im 13. Jh. auf drei Sandsteinfelsen erbaut. Die Burg gilt als Stammsitz der Familie Waldstein (Wallenstein).

Wallfahrtskapelle des Hl. Johannes Nepomuk in der hrad Valdštejn (Burg Waldstein), erbaut 1722.

Konzert in der Hl. Johannes Nepomuk-Kapelle in der hrad Valdštejn (Burg Waldstein).

Wallfahrtskapelle des Hl. Johannes Nepomuk
in der
hrad Valdštejn (Burg Waldstein), erbaut 1722.

Konzert in der Hl. Johannes Nepomuk-Kapelle in der hrad Valdštejn (Burg Waldstein).

Unterwegs auf dem Zlatá stezka Českého ráje (Goldenen Pfad) durch das Böhmische Paradies.

Grüener See

Unterwegs auf dem Zlatá stezka Českého ráje (Goldenen Pfad) durch das Böhmische Paradies.

Im Tal Vĕžiské údoli der durch Algenbewuchs grün schimmernde věžický rybník (See).

Eger

Blume Burg Kost (Knochen) im Böhmischen Paradies. Die Burg ist eine der besterhaltenen Burgen in Tschechien. Sie wurde erstmals 1349 erwähnt.

 

Hrad Kost (Burg Kost)
Die Burg ist eine der besterhaltenen Burgen in Tschechien. Sie wurde erstmals 1349 erwähnt.

Hrad  Kost (Burg Knochen). Durch ein Tor betrtt man den Vorhof der Burg Kost

Das Wahrzeichen der Burg Kost ist der fünfstöckige Bílá v잠(„Weiße Wohnturm“), der aufgrund seiner Form Kanonenkugeln abprallen lässt.

Durch ein Tor betritt man den Vorhof der Burg Kost.

Von dem Burgfräulein wurden wir zum Besuch der Ritterspiele an der Burg Kost eingeladen.   Das Haupttal údoli plákanek (Tal Plakanek). mit zahlreichenr Sandsteinfelsen und Feuchtwiesen.

Von dem Burgfräulein wurden wir zum Besuch der Ritterspiele vor der Burg Kost eingeladen.

 

Das Haupttal údoli plákanek (Tal Plakanek) mit seinen Sandsteinfelsen und Feuchtwiesen.

Vesec u Sobotky (Wesetz) ist bekannt für seine farbenfrohe Holzhäuser.   In dem Dorf Vesec u Sobotky (Wesetz) wurden wegen seiner "bäuerlichen Atmosphäre" mehrere tschechische Filmen gedreht.

Vesec u Sobotky (Wesetz)
ist bekannt für seine farbenfrohen Holzhäuser.

 

Vesec u Sobotky (Wesetz)
In dem Dorfwurden wegen seiner "bäuerlichen Atmosphäre"
mehrere tschechische Filme gedreht.

Auf einer Anhöhe von Sobotka (Saboth) thront das Schloss Humprecht. Der Halbmond auf dem Dach soll daran erinnern, dass der Bauherrn sich in türkischer Gefangenschaft befand

Auf einer Anhöhe zwischen Vesec u Sobotky (Wesetz) und Sobotka (Saboth) thront das Schloss Humprecht.
Der Halbmond auf dem Dach soll daran erinnern, dass der Bauherr sich in türkischer Gefangenschaft befand.

 

 

  Bilder: (16) Böhmisches Paradies

 Von Burg Trosky über die Prachovské skály (Prachauer Felsen) nach Jičín (Jitschin)

 

 

   Bilder: (14) Böhmisches Paradies

Von Semily (Semil) auf dem Riegrova stezka (Rieger Pfad) und zurück auf dem Kamenického stezka nach Semily (Rundweg)

 

 

Die Wandergruppe

Impressum

Datenschutz

Seitenübersicht-Osteuropa