In der Slowakei steppt der Bär...

 

Die Slowakei ist mit einem Waldbestand von 40,6 % ideales Gebiet für Bären.
Der Direktor des StaatlichenBärenmutter mit ihren nur wenige Monate alten Kindern Naturschutzinstituts, Herr Jan Mizerak, rechnet mit einer Bären-Population von über 800 Braunbären (Sommer 2007), vorwiegend in der Hohen Tatra und in den Beskiden. Damit hat die Slowakei in Europa eine der höchsten Braunbär-Populationen. Durchschnittlich 6 Menschen werden in der Slowakei von Bären pro Jahr angegriffen.


Nach Meinung des Direktors müsste die Zahl reduziert werden, da das Nahrungsangebot in der kleinen Slowakei für die vielen Braunbären nicht ausreicht.
Zunächst soll in den nächsten Jahren eine genaue Zählung erfolgen.
Ist die Bärenpopulation wirklich so hoch wie vermutet, wird es den Braunbären in der Slowakei wohl an den Pelz gehen.


Verwandte von Braunbär "Bruno" haben sich auch in der Slowakei rüpelhaft benommen.
Die Problembären-Familie machte den kleinen Ort Turčianske Kľačany bei Martin (St. Martin in der Turz) im Juli 2006 unsicher.

Alkoholprobleme bei Bären

 

Auch Bären können Alkoholprobleme haben.

Dazu erschien im November 2008 in den Zeitungen folgende Meldung:

 

Bären-Warnschilder

 

Ende März 2011 erschien in verschiedenen
deutschen Tageszeitungen folgende
Warnung für Wanderungen in der Slowakei: