Wanderung auf dem Lahnwanderweg  Markierung Lahnwanderweg

 

 

 

8. Etappe:  Fronhausen (Bahnhof) nach Lollar (Bahnhof)

Entfernung: 12,1 km    210 m  221 m, höchster Punkt 275 m (Unterhalb Altenberg)

 

 

Fronhausen (Bahnhof) 166 m  0,0 km [Idyllisches Fachwerkdorf] Fronhausen (Kirche) 0,4 km — Wegweiser beim Sportplatz 260 m 2,5 km — Schmelz-Mühle 185 m 3,4 km [Einkehrmöglichkeit in das Mühlengasthaus]
— Wanderung durch das Salzbödetal [Die Salzböde ist  ein 28 km langer Zufluss der Lahn. Im Tal  standen früher 8 Mühlen.]  — Salzböden - Ortseingang/Bushaltestelle: (Café Schönemühle) 180 m 6,0 km [Um 1710 erbaut. Sie war zugleich Getreide- und Ölmühle.] -
— Salzböden (Kirche) 180 m 6,2 km [Ortsteil von Lollar. Sehenswert: Die 1250 erbaute Wehrkirche, heute eine evangelische Kirche, sie ist Teil des hessischen Kulturdenkmals.]
— Altenberg 275 m 8,2 km [Auf dem Berg war vermutlich eine keltische Siedlung . Auch wurden Reste einer alten Burg gefunden, die vermutlich um 1400 von Hessen und Nassau errichtet wurde. Rastplatz mit Bänken.] -
— Vogelschutzhütte Rüttershausen 205 m 9,0 km — Lollar (Zentrum) 175 m 11, 9 km — Lollar (Bahnhof) 170 m 12,1 km

[Lollar liegt etwa 8 km nördlich von Gießen. Einwohner 10.000.]

 

Bilder dieser Etappe

 

Einkehrmöglichkeit:

Schmelz-Mühle
Schmelz

Montag + Dienstag Ruhetag; Mittwoch bis Sonntag durchgehend ab 11:30 Uhr geöffnet. 

 

Café Schönemühle
Salzböden

geöffnet: Mittw. + Donnerstag, Samstag + Sonntag 14:00 – 18:00 Uhr

 

Gaststätte "Zum Salzbödetal"

geöffnet: Dienstag - Freitag ab 15:00, Samst. + Sonn. ab 11:30 Uhr

 

Wanderkarte mit eingezeichnetem Lahnwanderweg:

Keine

 

Unterkunft:

 Hotel San Remo ***
 Marburger Str 40
 35457 Lollar

 

 

Höhenprofil des Lahnwanderwegs von  Fronhausen nach Lollar (Bahnhof)
(Markierung: rote Schrift LW auf weißem Hintergrund)

Höhenprofil Lahnwanderweg Fronhausen nach Lollar

 

 

Etappe 9: Lahnwanderweg: Von Lollar (Bahnhof) nach Krofdorf-Gleiberg

 

 

Etappe 7: Lahnwanderweg: Von  Marburg nach Fronhausen