Wanderung auf dem Lahnwanderweg  Markierung Lahnwanderweg

 

 

 

10. Etappe: Krofdorf-Gleiberg nach Wetzlar (Dom)

Entfernung: 21,5 km    376 m  487 m, höchster Punkt 335 m (Zugangsweg Königstuhl)

 

 

Burg Gleiberg  275 m 0,0 km  
 Krofdorf (Hainweg) 240 m 0,7 km
Bindewald-Brücke 214 m  1,1 km
Vetzberg (Friedhof) 254 m 3,0 km (Zur Burgruine Vetzberg 0,5 km)

[Die Burg Vetzberg war eine Zweitburg des Grafen von Gleiberg und war von deren Vögten besetzt. Die Burg wurde im 18. Jh. aufgrund der neuen Waffen militärisch wertlos, deshalb verkauften die letzten Besitzer die Burg an die Fürsten von Nassau-Weilburg. Seit 1970 ist sie im Besitz der Gemeinde Biebertal. Der Aussichtsturm kann bestiegen werden]

Rodheim-Bieber 190 m 5,4 km [Liegt am Lahnzufluss der Bieber und ist ein Ortsteil von Biebertal.]
Frauenkreuz 314 m 7,9 km (Schutzhütte und ein Gedenkkreuz)

[Das Kreuz „zur Beachtung des Gottesfriedens“ wurde 1759 zerstört. Auf dem ursprünglichen Stein war die Inschrift FRAVEN eingemeißelt. Dieser Hinweis fehlt auf der Nachbildung von 1986.]

 Zugangsweg zum Königstuhl 335 m  8,3 km
Queren der L3286 225 m 10,2 km
Vorm Tannenwald 256 m 11,8 km  
Haustädter Mühle 181 m 13,2 km (Gasthaus)
Wegkreuzung mit Zugangsweg zum Römischen Forum 175 m 13,8 km

[Römisches Forum, ein von den Römern errichtete Siedlung und Marktzentrum. Berühmtes Fundstück sind Teile eines Reiterstandbildes aus vergoldeter Bronze. Man vermutet, dass es sich um den Kaiser Augustus handelt.]

Naunheim (Unterquerung Autobahn A 45)  160 m 14,7 km
Naunheimer-Lahninsel (Sportplatz) 150 m 16,0 km
[Die Lahn bildete eine kleine Insel.]
Garbenheim (Bahnhofstr.) 152 m  17,5 km

[Garbenheim war oft Ausflugsziel des jungen Goethe. Er nannte den Ort im „Leiden des jungen Werthers“ poetisch Wahlheim.]

Garbenheimer Warte 263 m 19,2 km
Wetzlar (Dom) 170 m 21.5 km

[Wahrzeichen von Wetzlar ist der Dom. Mit den Bauarbeiten wurde im 9. Jh. begonnen und bis heute ist er unvollendet. Der Dom ist heute eine Simultankirche, die sowohl von Protestanten als auch von Katholiken benutzt wird.
Von 1689 bis 1806 war in Wetzlar die deutsche Hauptstadt des Rechts, das „Reichskammergericht“ hatte hier seinen Sitz.
Von seinem Vater wurde der junge Goethe gedrängt, ein Praktikum am Reichskammergericht zu machen. Goethe scheint nicht sehr begeistert gewesen zu sein. Während seines 3-monatigen Praktikums im Sommer 1772 verliebte Goethe sich in Charlotte Buff, die er „Lotte“ nannte. Sie war aber bereits mit einem Freund Goethes verlobt.
In seinem Briefroman „Die Leiden des jungen Werthers“ hat Goethe seine Erlebnisse in Wetzlar niedergeschrieben.]

 

Bilder dieser Etappe

 

 

 

 

Einkehrmöglichkeit:
Haustädter Mühle
Haustädter Straße
35633 Lahnau

(geöffnet 11:00 – 14:00 Uhr und ab  17:00 Uhr, sonntags ab 11:00)

 

 

 

Wanderkarte mit eingezeichnetem Lahnwanderweg:

Keine

 

 

 

 

Unterkunft:

Pension Domblick
Langgasse 64
35576 Wetzlar

 

 

Höhenprofil des Lahnwanderwegs von Krofdorf-Gleiberg (Burg) nach Wetzlar (Dom)
(Markierung: rote Schrift LW auf weißem Hintergrund)

Höhenprofil Lahnwanderweg von Burg Gleiberg bis Wetzlat (Dom)

 

 

Etappe 11: Lahnwanderweg: Von Wetzlar nach Braunfels

 

 

Etappe   9: Lahnwanderweg: Von Lollar nach Krofdorf-Gleiberg