Wanderung auf dem Neckarsteig

 

Bilder von unserer Neckarsteig-Wanderung
3. Etappe: Von Hirschhorn bis Eberbach

 

 

 

 

Fußgängerzone von Hirschhorn

Fußgängerzone von Hirschhorn

Mit der Errichtung der Stadtmauern um Hirschhorn wurde auch das Mitteltor erbaut. Seit dem 17. Jh. ist das Mitteltor der Kirchturm der Marktkirche 

Der Neckarsteig verläuft durch das Mitteltor zum Schloss Hirschhorn

Der Neckarsteig verläuft durch das Mitteltor zum
Schloss Hirschhorn

Das Karmeliter-Kloster (rosa) mit Klosterkirche.
Zur Zeit leben dort 3 Karmeliter-Mönche aus Indien.

Blick vom Aufgang zum Schloss auf die Altstadt von Hirschhorn

Die Karmeliter-Klosterkirche Mariä Verkündigung.

Blick vom Aufgang zum Schloss Hirschhorn auf die Altstadt

Torhaus zwischen der unteren und der oberen Vorburg von Hirschhorn Heute ist im Torhaus eine Zweigstelle des Hirschhorner Standesamtes untergebracht.

Torhaus zwischen der unteren und der oberen
Vorburg der Burg Hirschhorn

Rückseite Torhaus.
Blick von der Hoppe-Hütte auf Ersheim, einen Ortsteil von Hirschhorn Steinerner Tisch - wurde 1797 als Rast- und Sammelplatz für Jagdgesellschaften errichtet.

Blick von der Hoppe-Hütte auf Ersheim,
einen Stadtteil von Hirschhorn

Steinerner Tisch
errichtet als Rast- und Sammelplatz für Jagdgesellschaften.

Igelsbach ist geteilt Hessisch Igelsbach und Badisch Igelsbach Stauferstadt Eberbach - erstmals erwähnt 1227.
Der Neckarsteig umgeht Igelsbach
Mitten durch Igelsbach geht die Landesgrenze zwischen Hessen und Baden Württemberg.
Stauferstadt Eberbach - 1227 erstmals erwähnt.
Die Stadtmauer von Eberbach "Am Lindenplatz" in Eberbach mit dem Haspelturm und Spohrsches Haus
Die Stadtmauer von Eberbach "Am Lindenplatz" in Eberbach mit dem Haspelturm
und Spohrschem Haus
"Wasser und Mensch Brunnen" auf dem Lindenplatz in Eberbach Eberbrunnen in Eberbach

Brunnen "Wasser und Mensch" auf dem Lindenplatz.
Der Brunnen erinnert an die Eberbacher Waschfrauen.

Das Eberbacher Wappentier ist Grundlage
für den Eberbrunnen

Fassade des Gasthauses "Zum Krabbenstein" in Eberbach Detail der Fassade "Zum Krabbenstein". Die Zecher sollen an die Funktion des Gasthauses erinnern.

Fassade des Gasthauses "Zum Krabbenstein" in Eberbach

Das Gasthaus existiert seit 1627.

Detail der Fassade "Zum Krabbenstein".
Die Zecher sollen an die Funktion des Gasthauses erinnern. (Kratztechnik auf mehrfarbigen Putzunterlagen)

Die evangelische Michaelskirche von 1836 Pulverturm und im Hintergrund das Thalheim’sche Haus

Die evangelische Michaelskirche von 1836 in Eberbach

Pulverturm und im Hintergrund das Thalheim’sche Haus

 

(4) Bilder der Neckarsteig-Wanderung von Eberbach nach Zwingenberg.

 

(2) Bilder von Neckarsteinach nach Hirschhorn.