Wanderung auf dem Neckarsteig

 

Wegverlauf des Neckarsteigs (Odenwald)
1. Vom
Heidelberger Schloss bis Hirschhorn am Neckar

Streckenverlauf
Die Wanderetappen sind jeweils vom Bahnhof zum Bahnhof
Wanderkarten und Hinweise:

1.  Etappe: Heidelberger Schloss  Neckarsteinach 26,1 km 830 m 905 m

Heidelberger Heidelberger Schloss von der OstseiteSchloss (210 m) 0,0 km

(Wegbeginn am Eingang zum Schlosspark)

(Die berühmteste Ruine Deutschlands. Öffnungszeiten: Schlosshof 8:00 - 17:30 Uhr, Deutsches Apothekenmuseum: April - Okt. 10:15 - 18:00 Uhr, Nov. - März 10:00 - 17:30 Uhr.
Eintrittspreis: Kombiticket (Bergbahn, Schlosshof und Deutsches Apothekenmuseum) 5,00 €
.
Der Schlosspark kann kostenlos besichtigt werden.

 

  Molkenkur (305 m) (An der Molkenkur stand im Mittelalter das alte Heidelberger Schloss - zerstört wurde es durch Blitzschlag 1537.
Die Molkenkur war im 19. Jh. Teil einer Kuranlage, heute ist sie Restaurant, Café und Hotel;  mit der Heidelberger Bergbahn zu erreichen.)
1,3 km Himmelsleiter (eine Treppe aus 1.200 grob behauenen, ungleichen und mühsam begehbaren Sandsteinstufen führt links von der Bergbahn zum Königstuhl) 

Tipp: Wenn Sie nicht die schwer zu begehende "Himmelsleiter" benutzen wollen, wandern Sie 3,5 km auf dem markierten Wanderweg ab dem Heidelberger Schoss über Molkenkur zum Königstuhl. Oder fahren Sie mit der Heidelberger Bergbahn.

   Königstuhl (553 m 2,3 km (Höchste Erhebung im Kleinen Odenwald. Endstation der Bergbahn. Gasthaus Königstuhl zur Zeit geschlossen.) Eingang Märchenparadies Königstuhl (557 m) 2,8 km  Kaltteich-Hütte (531 m) 3,8 km   Erlenbrunnen (449 m) 5,4 km   Hohler Kästenbaum (458 m) (Schutzhütte und Brunnen) 5,9 km Jugend-Eiche (457 m) 6,8 km  Winter Höhle (314 m) 8,8 km Gemsenberg-Hütte (248 m) 9,2 km Neckarriedkopf-Hütte (280 m) 12,1 km Neckargemünder Friedhof (155 m) 13,2 km Neckargemünd "Am Hanfmarkt" (123 m) 14,4 km 
Neckargemünd S-Bahnstation Altstadt (137 m) 15,2 km (vom Schloss 480 m 550)
Bockfelsenhütte (213 m) 15,9 km (Aussicht auf Kleingemünd, einen Ortsteil von Neckargemünd. Bedeutung des Namens: Des Jägers Hund hat bei der Jagd den Rehbock über diesen Felsen gejagt.)
Tillystein (265 m) 17,9 km (Erinnert an die Belagerung der Festung Dilsberg 1621/1622 durch die Truppen von Tilly.) Hanselmann-Quelle (Rastplatz) (218 m) 18,5 km
Burg Dilsberg 305 m 22,6 km  (Die Bergfeste Dilsberg wurde zwischen 1150 und 1200  erbaut. Aufgrund ihrer Lage wurde sie niemals zerstört, doch im 19. Jh. als Steinbruch freigegeben;  Öffnungszeiten 1.4. - 31.10 von 10:00 bis 17:30 Uhr, montags Ruhetag) Neckarschleuse Dilsberg-Neckarsteinach (134 m) 24,5 km
 
Neckarufer von Neckarsteinach/Schiffsanlegstelle 116 m  25,3 km 
 Bahnhof Neckarsteinach 133 m 26,1 km (davon 0,4 km nicht auf dem )

Von Heidelberg (Schloss26,1 km

 

 

 

 

Bilder von der 1. Etappe

Bilder von der 2. Etappe

 

Höhen und Entfernungen:

Die Höhen und Entfernungen habe ich mit meinem GPS-Navigationsgerät ermittelt.

 

Wanderkarten:

1. Kostenlose Wanderkarte:
Deckt den gesamten Neckarsteig ab.
Faltblatt  im Maßstab 1:50.000

Herausgeber:
Touristengemeinschaft
Odenwald e.V.
Kann angefordert werden
:
http://www.tg-odenwald.de/index.php?id=21

Der Neckarsteig ist in der  folgenden Wanderkarte eingezeichnet (Auflage 2012).

2. Wanderkarte:
Deckt ab:
Von Heidelberg bis Eberbach:
Naturpark Neckartal-Odenwald ("Westblatt") Mannheim  Heidelberg
Freizeitkarte 513, Ausgabe 2012
Maßstab 1:50.000
ISBN: 3-89021-606-4
Landesvermessungsamt Baden-Württemberg www.lgl-bw.de

 

Schifffahrten auf dem Neckar:

Hauptsaison von Anfang Juni bis Mitte September:
6 Verbindungen täglich von Neckarsteinach, Neckargemünd nach Heidelberg.

1 Verbindung sonntags und auch donnerstags von Hirschhorn nach Heidelberg.

1 Verbindung nur donnerstags von Eberbach nach Heidelberg

Fahrplan:
www.weisse-flotte-heidelberg.de

 

Busverbindung Königstuhl:

Von der S-Bahnstation: Heidelberg-Weststadt/Südstadt fährt Bus 39 auf  den Königstuhl.
Abfahrt ist stündlich ab Alois-Link-Platz (ca. 7 Minuten von der S-Bahnstation Heidelberg Weststadt)

www.vrn.de

 

Bergbahn in Heidelberg:

Fährt ab 9.00 bis 20:20 im Sommerfahrplan alle 10 Minuten

Stationen:
Kornmarkt (Altstadt von HD)
Schloss Heidelberg
Molkenkur
Königstuhl

www.bergbahn-heidelberg.de/

 

 

 

 

 

2. Etappe: Neckarsteinach (Bahnhof) Hirschhorn 15,7 km 363  m 360 m

Evangelische Kirche in NeckarsteinachNeckarsteinach - Bahnhof (133 m) 0,0 km
Südlichste Stadt Hessens. Name kommt von dem Bach "Steinach", der hier in den Neckar mündet. Berühmt ist der Ort durch seine vier Burgen:
Vorderburg (heute Sitz der Forstverwaltung), Mittelburg (Privat), Hinterburg (frei zugänglich) und Burg Schadeck (auch Schwalbennest genannt; frei zugänglich.
Neckarsteinach ist reich an mittelalterlichen Bauten:

Fachwerkhaus Ambtmann, evangelische Kirche von 1483).
Das alte Rathaus wurde 1833 beim Ausräuchern eines Wespennestes bis auf die Grundmauern abgefackelt. Deshalb haben die Neckarsteinacher auch den Namen "Wefzen".

auf der Markierung  zurück zum Uferweg von Neckarsteinach (116 m) 0,5 km
Mittelburg 142 m (Wohnsitz der Familie Warsberg-Dorth, kann (von innen) nicht besichtigt werden)  Burgruine Hinterburg (152 m) (Sicht auf die Neckarschleife) 1,9 km    [zur Burg Schadeck / Schwalbennest (199 m) 0,4 km

Brücke über die Steinach/Landstraße nach Schönau (130 m) 2,9 km   Alexander-Freiher von Warsberg Platz (169 m) 3,3 km   OWK-Brunnen Eichelberg (218 m) 3,7 km Sangenwaldhütte (387 m) 5,1 km   Darsberg/Neckarsteinacher Str. (335 m) 5,8 km [An der Straßenkreuzung missverständliche Markierung; nehmen Sie den Weg links auf der Hauptstraße] Darsberg-Sportplatz (374 m) 6,5 km  Überqueren des Lanzenbaches (273 m) 8,0 km
 
Abzw. zum Bahnhof Neckarhausen (185 m) (von Neckarsteinach  11,3 km 323 m 320 m) ( Zum Bahnhof Neckarhausen rechts abbiegen und auf dem -Weg 0,7 km)
Hirschhorn (Bahnhof) 135 m  16,2  km (davon 0,4 km nicht auf dem )
(Hirschhorn zählt zu Hessen und wird als  "Die Perle des Neckartals" bezeichnet).

Von Heidelberg 42,3 km

 

 

Wanderstrecke: Von Hirschhorn nach Zwingenberg.