(Neuer) Blütenweg Bergstraße (Odenwald)

3. Etappe:  Heppenheim (Marktplatz) nach Zwingenberg

Entfernung: 17,5 km  384 m, höchster Punkt  246 m (Hambacher-Mädels-Platz), geteerte Wege: 84 %

 

Heppenheim (Marktplatz) 120 m  0,0 km (früher) 4,1 km  ▬  Unter-Hambach (Hambacher Tal Str.) 137 m 1,9 km  

[Hambach ist seit 1971 ein Stadtteil von Heppenheim. Der Ort erstreckt sich entlang dem Tal des Hambachs auf ca. 5 km. Bekannt ist vor allem Ober-Hambach mit dem Sitz der Odenwaldschule, die sich der Reformpädagogik verschrieben hatte. Aufgrund der Missbrauchsfälle ist die Odenwaldschule seit 2015 geschlossen]

 

▬ Hambach Gasthaus „Zur Rose“ 130 m 2,2 km
▬ Skulptur
: Kreislauf des Lebens [Die Skulptur "Le Cycle" stammt vom Künstler Wolfgang Völker. Ateliers in Bensheim und La Chapelle aux Bois/Frankreich. ]
▬ Skulptur: Der Wächter der Reben [Die Skulptur „Custode die Vigneti“ stammt vom Künstler Richard Lulay aus Heppenheim]
▬ Skuptur: „Steinkopf auf dem Steinkopf“ 165 m 2,5 km [Die Skulptur stammt vom Bildhauer  Martin Hintenlang, Wohnort Abtsteinach.]
▬ Gedenktafel  „Jockel Lies“  208 m 3,1 km [In vielen Vereinen engagierter Hambacher, der 2013 als 50-Jähriger verstarb]
▬ Heilig-Jahr-Kreuz an der Hubenhecke (Inschrift: „Sein ist die Zeit – Sein ist die Ewigkeit“) 210 m 4,0 km

[Das Kreuz wurde im Jahr 2001 anlässlich der 1250-Jahrfeier von Heppenheim im modernen Stil errichtet. ]

 

▬  Sendemast 239 m 4,4 km
▬  Hambacher-Mädels-Platz (Aussichtspunkt mit Sitzgelegenheiten) 220 m 5,1 km
▬  Schutzhütte unterhalb Hemsberg  178 m  6,4 km  ▬ Bensheim „Auf der Tafel“ / Hahnbergweg  116 m 7,6 km  ▬  Bensheim Gronauer Str. 106 m 7,8 km ▬  Bensheim Friedhof  109 m 8,7 km ▬  Bensheim Altstadt (Marktplatz) 107 m 9,2 km

 

[Bensheim hat 40.000 Einwohner. Einen Tag vor der Besetzung durch amerikanische Truppen wurde am 27. März 1945 die Altstadt von Bensheim durch Luftangriffe teilweise zerstört. Bensheim feierte im April 2015 seinen 1.250-jährigen Geburtstag.
Eine Legende berichtet von einer „Fraa vun Bensem“, die im Dreißigjährigen Krieg den bayrischen Truppen ermöglichte, in die von Schweden und den Franzosen besetzte Stadt Bensheim einzudringen. Die alte Bensheimerin zeigte ihnen, wie man „hintenherum“ über eine geheime Pforte in die Stadt gelangen konnte: Daher die Redensart:
„Hinnerum, hinnerum wie die Fraa vun Bensem“ In der Stadtmitte wurde ihr als Brunnenfigur ein Denkmal gesetzt.]

 

Bilder dieser Etappe

 

 

Skulptur: „Steinkopf auf dem Steinkopf“ [Die Skulptur stammt vom Bildhauer  Martin Hintenlang.]

 

 

Ev. Bergkirche in Auerbach an der Bergstraße

 

▬ Bensheim Nibelungenstr. 115 m  9,6 km  
▬ Bensheim „Metzendorf-Viertel“ 137 m 10,6 km

[Der Architekt Heinrich Metzendorf  (1866 – 1923) entwarf über 400 Bauten, davon in Bensheim am Fuße des Kirchbergs 130 Landhäuser und Villen im Landhausstil, daher nannte man ihn den „Baumeister der Bergstraße“. Er entwarf nicht nur die Bauten sondern auch die dazu gehörenden Innenausstattungen.
Er  nutzte das Baumaterial seiner Odenwälder Umgebung wie roten und gelbem Sandstein, Granit, Holzschindeln, rote Biberschwanzziegel, Holzfachwerk. Das Dach wurde in mehrere Flächen aufgeteilt und mit Ecktürmchen und Gauben verziert.]

 

▬ Auerbach Bergkirche 150 m 13,3 km
▬ Auerbach Haltestelle Weidgasse 120 m 13,6 km
▬ Otto Sanner Pavillon 151 m 14,4 km
▬ Parkplatz Am Höllberg 183 m 15,1 km ▬  Steingeröll 165 m 16,7 km
▬ Zwingenberg-Jugendherberge 131 m 17,4 km
▬ Zwingenberg Wetzbach / Treffen auf den Nibelungensteig 122 m 17,5 km

[Zwingenberg an der Bergstraße mit seinen 6.900 Einwohnern liegt unterhalb des 517m hohen Melibokus (auch beschildert als Malchen).
Erstmals in einer Urkunde 1015 erwähnt. Der Stadtname Zwingenberg resultierte daher, dass alle Reisenden, die auf der von den Römern erbauten „Bergstraße“ unterwegs waren, die Stadt „zwingend“ passieren mussten. Westlich der Stadt hatte der Rhein Auenlandschaften und Sumpfgebiete gebildet und auch der Odenwald ließ ein Durchkommen nicht zu. Die Altstadt ist einen Besuch wert.]

 

Summe: Wanderung  auf dem Blütenweg ab Heidelberg: 61 km
 

 

Zwingenberg (Bergstraße) liegt unterhalb des 517 m hohen Melibokus (Malchen)

 

Höhenprofil des Blütenwegs von Heppenheim nach Zwingenberg (ohne Zugangswege)

Höhenprofil des Blütenwegs von Heppenheim nach Zwingenberg

 

 

Etappe 4:  Blütenweg von  Zwingenberg nach Darmstadt

 

 

Etappe 2:  Blütenweg von Weinheim nach Heppenheim