Home

Info Polen

Sudeten-Hauptwege

Fernweg E3

  Hauptweg Beskiden

Bildergalerie

 

 

 Die Bieszczady-Legende

mit San, Fabelwesen Czady und Dämon Bies

 http://marianhess.blog.onet.pl/ Seiten nur auf Polnisch

 

In den Souvenirläden der Region Bieszczady werden Giftzwerge, Dämonen und allerlei Keulen verkauft. Was ist der Grund?

Vor langer, langer Zeit lebte in der Region Bieszczady ein Dämon mit dem Namen Bies. Er war größer als Menschen mit Hörnern und Flügeln. Bies liebte die Einsamkeit und war daher nicht erbaut, als der junge, clevere  San sich mit seiner Sippe in dieser Gegend niederließ. Wie konnte man sie vertreiben?

Dämon  Bies schuf als Helfer kleine, freche, schelmische Fabelwesen, die Czady, die den Eindringlingen das Leben schwer machen sollten. Aber es kam anders als von dem Dämon Bies erhofft. Eines Tages rette San einem kleinen Fabelwesen das Leben und von nun an standen die frechen Czadys auf der Seite von San und seiner Sippe.
Keiner wollte aus dem schönen Land weichen und so musste ein Zweikampf zwischen dem Dämon Bies und dem San die Lösung bringen.

Man wusste, dass Bies gerne morgens im Fluss badete und hierzu seine Flügel ablegte. Ohne Flügel hatte er aber keine magischen Kräfte mehr. Das nutzte San und stellte den Dämon zum Kampf. Der Kampf ging den ganzen Tag und am Abend fielen beide in den Fluss und ertranken.
Die Menschen gaben dem Fluss den Namen San und der Region die Kombination der Namen Bies und Czady. So entstand der Legende nach der Name  Bieszczady.

 

So schön die Legende auch klingt, "wikipedia" geht davon aus, dass der Name von "Hochweide" abgeleitet ist.

 

Das Märchenbuch:

"Bies i Czady, und andere Geschichten für Kinder" ist erschienen im polnischen Verlag: Zysk i S-ka 
ISBN:
978-83-7506-243-4