Krivánska Malá Fatra (Nördliche Mala Fatra), Slowakei

 

 

 

 

 

 

 

Bilder vom Aggteleki Nemzeti Park (Nationalpark Aggtelek) in Ungarn

Von  Bódvaszilas über Aggtelek nach Mályinka

 

 

 

 

Das Symbol für den Aggteleki Nemzeti Park (Nationalpark Aggtelek )in Ungarn ist der Salamander

 Schwalbenschwanz (Papilio machaon).  Nationalpark Aggtelek im Nordosten von Ungarn ist ein Paradies für Schmetterlinge

Das Symbol für den Aggteleki Nemzeti Park
(Nationalpark Aggtelek) ist der Salamander

Schwalbenschwanz (Papilio machaon)

Nationalpark Aggtelek im Nordosten von Ungarn
 ist ein Paradies für Schmetterlinge.

Aggtelek Nationalpark:  Kaisermantel ( Argynnis paphia)

Wahrscheinlich ein Scheckenfalter

Der Kaisermantel (Argynnis paphia)

Wahrscheinlich ein Scheckenfalter

twas Abseite vom europäischen Fernwanderweg E4 sind die Ruinen  der Burg Szád-vár. Von der Burg aus sieht man im Tal den Ort Szögliget

Der ungarische Reichsverweser Míklós Horthy veranlasste 1943 die Vertreibung der Bevölkerung und die Zerstörung des Dorfes Derenk, da in diesem Teil des Aggtelek ein Jagdgebiet errichtet werden sollte

 Etwas Abseite vom europäischen Fernwanderweg E4 sind die Ruinen  der Burg Szád-vár. Von der Burg aus sieht man im Tal den Ort Szögliget.

Der ungarische Reichsverweser Míklós Horthy veranlasste 1943 die Vertreibung der Bevölkerung und die Zerstörung des Dorfes Derenk, da in diesem Teil des Aggtelek ein Jagdgebiet errichtet werden sollte.

Dirk stärkt sich an einer Quelle im Tal Patkos völgy. Es war bisher die einzige wasserspendende Quelle auf unserer Wanderung durch Ungarn

Um die Mittagspause war auch bei dem Fohlen war eine Pause angesagt

Dirk stärkt sich an einer Quelle im Tal Patkos völgy
Es war bisher die einzige wasserspendende Quelle auf unserer Wanderung durch Ungarn.

Auch bei dem Fohlen war eine Pause angesagt.

Hochflächen prägen das Landschaftsbild des Nationalparks Aggtelek in Nordost-Ungarn

Klaus vor Jósvafö im Aggtelek Nationalpark in Ungarn. Wir konnten nicht erkennen, ob diese Karst-Fläche landwirtschaftlich genutzt wird

Hochflächen prägen die Landschaft des
Nationalparks Aggtelek in Nordost-Ungarn

Klaus in der Nähe von Jósvafö.
Wir konnten nicht erkennen, ob diese Karst-Fläche landwirtschaftlich genutzt wird.

Im dem kleinen Ort Jósvafö im Nationalpark Aggtelek scheint die Zeit stehen geblieben zu sein

Durch den kleinen Ort Jósvafö in Ungarn fließt der Baradla-Fluss

Im dem kleinen Ort Jósvafö im Nationalpark Aggtelek scheint die Zeit stehen geblieben zu sein

Durch den Ort Jósvafö fließt der Baradla-Fluss

Die Höhle ist 25 km lang, und zwar 18 km auf ungarischer Seite und 7 km in der Slowakei. In Ungarn hat die Baradla (barlang) 3 Eingänge: In Aggtelek, am Vörös-to (Roter See) und in Jósvafö

Die 700 Höhlen im Karstgebiet Aggtelek zählen seit 1995 zu dem UNESCO Weltnaturerbe In der Höhle herrscht eine konstante Temperatur von 10 Grad bei 95 % Luftfeuchtigkeit

Die Höhle ist 25 km lang, und zwar 18 km auf ungarischer Seite und 7 km in der Slowakei.
In Ungarn hat die "Baradla-barlang" 3 Eingänge:
in Aggtelek, in Vörös-to (Roter See) und in Jósvafö
.

Die  700 Höhlen im Karstgebiet Aggtelek zählen
seit 1995 zu dem UNESCO Weltnaturerbe.
In der Höhle herrscht eine konstante Temperatur von 10 Grad bei 95 % Luftfeuchtigkeit.

Im Óriások terme (Riesensaal gibt es eine Lightshow, die von klassischer Musik begleitet wird. Die Bootsfahrt auf dem unterirdischen Fluss Styx findet nur statt, wenn er genug Wasser führt

Felix misst sich mit einem der prächtigen Stalaktiten in der Baradla-Höhle lm Aggtelek-Nationpark, Ungarn

Im Óriások terme (Riesensaal) gibt es eine Lightshow, die von klassischer Musik begleitet wird.
Die Bootsfahrt auf dem unterirdischen Fluss Styx findet nur  statt, wenn er genug Wasser führt.

Felix misst sich mit einem der prächtigen Stalaktiten in der Baradla-Höhle

Rast vor dem Ort Zádorfalva. Von links: Harald, Wolfgang, Felix, Klaus. Dirk machte die Aufnahme

Um den Ort Zádorfalva in Ungarn ist eine mehrere Kilometer umfassende Brache. Ein Paradies für Vögel und vor allem Schmetterlinge

Rast vor dem Ort Zádorfalva
Von links: Harald, Wolfgang, Felix, Klaus.
Dirk machte die Aufnahme

Um den Ort Zádorfalva  ist eine mehrere Kilometer umfassende Brache.
Ein Paradies für Vögel und vor allem Schmetterlinge.

Die Dorfkirche von Kelemér (Kelemeri templon) in Ungarn

In Kelemér, Ungarn, wurden wir mit diesem Klein-Auto abgeholt. Das Fahrzeug hatte jedoch nur Platz für den Fahrer

Die Dorfkirche von Kelemér (Kelemeri templon).

In Kelemér wurden wir mit diesem Klein-Auto abgeholt.
 Das Fahrzeug hatte jedoch nur Platz für den Fahrer

Die Római Katolikus Kirche im Zentrum von Putnok - der Ort bietet für Wanderer rein gar nichts

Gewitterstimmung am Stausee Lázbérci-To beim Ort Dédestapolcsány am Rande des Bükk-Gebirges in Ungarn

  Die Római Katolikus Kirche im Zentrum von Putnok
- der Ort bietet für Wanderer rein gar nichts.

Gewitterstimmung am Stausee Lázbérci-
bei dem Ort
Dédestapolcsány am Rande
des Bükk-Gebirges

 

 

 

 

Fortsetzung der Wanderung durch das Bükk-Gebirge

 

Bilder vom Zempléni - hegység (Zempliner Gebirge)