Eifelsteig

 

Streckenverlauf

Bemerkungen:

16. Etappe:  

 Burg Ramstein → Trier (Ortsteil Biewer)   9,5 km

 

Zurück auf den Eifelsteig 0,5 km   Klausenhöhle 1,8 km

Muschelartige 10 m lange Höhle. Es ist nicht bekannt, wie lange diese von Eremiten bewohnt wurde.

 Genovevahöhle /früher Kuttbachhöhle 260 m 1,8 km

15 m breit und bis zu 10 m hoch. Eine Legende berichtet, dass die Höhle einst einen Beamten an eine Geschichte aus einer Heimat in Mayen erinnerte. Dort in den Ardennen hatte Pfalzgraf Siegfried seine Frau Genoveva verstoßen, weil sie während seiner Abwesenheit Ehebruch begangen haben soll. Sie floh mit ihrem Kind und lebte in einer Höhle, bis sich herausstellte, dass diese Beschuldigung falsch war. Graf Siegfried nahm seine Frau wieder auf und bestrafte den Haushofmeister Golo, der diese Lüge verbreitet hatte. Diese Legende hatte der Bevölkerung so gut gefallen, dass aus der Kuttbachhöhle die Genovevahöhle wurde.


— Eifelkreuz 257 m  1,0 km

Erinnert an die verstorbenen Wanderer des Eifelvereins.

— Unterführung Autobahn A 64
— „Auf der Bausch“ (Siedlung) 2,5 km
Trier-Biewer (Bushaltstelle Donaustr.) 1,9 km
Summe 9,5 km

Fahrt von Biewer (Donaustr.) nach Trier (Porta Nigra)
Busse fahren alle 10 bis 20 Minuten!

 

Oder Fortsetzung der Wanderung :

[Biewer ─ Rasthütte mit Aussichtspunkt 1,2 km
─ Weißhaus (Restaurant)
— Kaiser Wilhelm Brücke 147 m 
2,3 km
— Trier (Hauptbahnhof)
1,9 km.
Summe: 15 km]
 

Trier hatte bereits 300 n. Chr. 60.000 Einwohner und war damals die größte Stadt nördlich der Alpen.Dom St. Peter in Trier Das bekannteste Wahrzeichen ist das von den Römern erbaute Stadttor „Porta Nigra“. Diese Bezeichnung stammt aber nicht von den Römern – damals hieß das Tor: Porta Martis (Tor des Mars), sondern aufgrund der Verwitterung wurde es von der Bevölkerung „Schwarzes Tor“ genannt.
Der Hauptmarkt von Trier wird als der schönste Platz Deutschlands bezeichnet.
Zum  UNESCO Welterbe zählen seit 1986 Porta Nigra, Amphitheater, Barbaratherme, Kaisertherme, Konstantinbasilika (Aula Palatina), Dom St. Peter (siehe Bild), Liebfrauenkirche und Römerbrücke.

 

 

Eifelsteig(15):
Von Zemmer zur Burg Ramstein

 

 

Bilder der Etappe:

 

 

Höhepunkte der letzten  Etappe auf dem Eifelsteig:
Felsenformationen, Höhlen und römische Langmauer
in Kordel
— Genovevahöhle
— Klausenhöhle
— Stadt Trier (Dom siehe Bild)

 

 

  

Die Wandergruppe

Impressum

Datenschutz

Seitenübersicht