Nibelungensteig im Odenwald

 

Wegeverlauf Nibelungensteig (Odenwald)

6. Etappe: Von Amorbach nach Freudenberg am Main

 

Amorbach 155 m   0,0 km (100,8 km) ––  Gotthardsberg 303 m 1,6 km (102,4 km)
[Aussichtspunkt 7-Täler-Blick und Klosterruine.
Auf dem Reichstag zu Würzburg 1168 wurde beschlossen, das "Castrum Frankenberg" auf dem Gotthardsberg bei Amorbach zu zerstören. Man nimmt heute an, dass damals dort Raubritter ihr Unwesen trieben.

An dieser Stelle wurde dann im 13. Jh. das Benediktinerinnenkloster St. Godehard gebaut. Die Kapelle war dem heiligen St. Godehard von Hildesheim geweiht. Im Bauernkrieg 1525 wurde das Kloster zerstört. Erneut wurde die Kirche im Dreißigjährigen Krieg (1631)  wieder aufgebaut. Durch einen Blitzeinschlag  1714  brannte die Kirche vollständig aus. Im Sommer 2010 begannen Studenten der FH Würzburg mit Ausgrabungen am Gotthardsberg.]

 

–– Reuenthal 203 m 2,2 km (104,6 km) –– Monbrunn 398 m 2,9 km (107,5 km) [Ortsteil von Miltenberg. Bauernsiedlung mit 69 Einwohnern, gelegen auf einer Hochfläche]
 –– Ringwall Kelten-Schanze 452 m 1,6 km (109,1 km) [
Verteidigungsanlage der Kelten mit heute noch erkennbaren Ringwällen mit einer Höhe von 4,20 m.]  
–– Miltenberg am Main 130 m
3,5 km ( 112,6 km)
[Miltenberg befindet sich am Mainknie zwischen dem Spessart im Norden und Odenwald im Süden. Erstmals erwähnt als Miltinburc in 1226. Die Stadt zählt heute 9.415 Einwohner und gehört seit 1816 zu Bayern.
Miltenberg hat eine historische Altstadt mit zahlreichen Fachwerkhäusern. Bekannt ist vor allem älteste Gasthaus Deutschlands aus dem Jahre 1158, das Gasthaus "Zum Riesen". Da hier der Adel und kirchliche Würdenträger residierten, wird sie auch als "Fürstenherberge" bezeichnet.]

–– Bürgstadt 130 m  2,4 km (115,0 km) –– Centgrafen-Kapelle 350 m 1,1 km (117,1 km)
[
Der Bau der Kapelle wurde im Dreißigjährigen Krieg (1629) begonnen. Finanzieren wollte ihn der Richter Centgraf Leonhard Gackstadt aus Bürgstadt. Durch den Vormarsch der schwedischen Truppen wurde der Bau bereits 1630 eingestellt und ist bis heute eine Bauruine. Gute Aussicht auf Bürgstadt.]

–– Heunefässer 1,3 km (118,4 km) –– Ringwall 463 m 0,4 km (118,8 km)
–– Räuberschlösschen 265 m 3,9 km (122,7 km)
[
Von einer Verteidigungsanlage aus dem frühen Mittelalter (1190??) sind nur noch Reste vorhanden. Vermutlich war es die Vorgängerburg der Burg Freudenberg und nach deren Fertigstellung wurde diese Anlage nicht mehr gebraucht.]

 –– Burg Freudenberg 250 m 1,3 km (124,0 km)
[Die Bauherrn der Burg waren die Würzburger Bischöfe (Heinrich III. von Würzburg) um 1197. Zerstört wurde die Burg wahrscheinlich um 1552 in der Fehde zwischen dem Marktgrafen Albrecht von Brandenburg und dem fränkischen Klerus. Sie war nie Sitz einer Adelsfamilie, sondern eine Schutzburg.]

–– Rathaus der Stadt Freudenberg am Main 134 m  0,6 km (124,6 km)
(in Freudenberg-Kirschfurt
)
[Der Name der Stadt Freudenberg leitet sich von der Burg "Frouwedenberch" ab. Freudenberg ist die nordöstlichste Stadt Baden-Württembergs mit 3.910 Einwohnern.  Der historische Altstadtkern steht seit 2004 unter Denkmalschutz.]

 

 

Summe: 23,8 km
(Von Zwingenberg:  124,6 km)

Bilder von dieser Etappe

 

Wanderkarten:

Fränkischer Odenwald Amorbach TF 20-11
Topografische Karte
1:20.000

 

Nördlicher Odenwald Ost TF 50-NO
1:50.000

Herausgeber beider Karten:
Hessisches Landesvermessungsamt

Hinweis:
Erst in Wanderkarten ab dem Erscheinungsjahr 2010 ist der Nibelungensteig eingezeichnet!

 

Gaststätten:

63897 Miltenberg-Monbrunn

Gasthaus zur Jägerruh
Monbrunn 10

 

63897 Miltenberg

Flair-Hotel Hopfengarten
Ankergasse 16

www.flairhotel-hopfengarten.de/

 

Hotel AM ALTEN MARKT
Marktplatz 185

http://www.weingut-scheurich.de/

 

Brauerei Keller ***
Hauptstr. 66 - 70

 

63927 Bürgstadt
Der Weinort bietet viele Häckerwirtschaften (Straußwirtschaften), das sind saisonal geöffnete Winzer-Gaststätten, die nur eigene Weine ausschenken  dürfen. http://www.gaeste-info-buergstadt.de/?wid=14

Adler Landhotel
Hauptstr. 30

 

Hotel Weinhaus Stern
Hauptstr. 23 - 25
www.hotel-weinhaus-stern.de/  

Gasthof Centgraf und Gästehaus  Anker
Josef-Ullrichstr. 11

www.hotel-centgraf.de/

 

97897 Freudenberg

Hotel Goldenes Fass
Fassgasse 3

Hotel Gasthof "Rose"
Hauptstr. 230

 

Vorherigen  5. Etappe: Von Ottorfszell nach Amorbach