Krivánska Malá Fatra (Nördliche Mala Fatra), Slowakei

 

 

 

 

 

 

 

Bilder vom Mátra hegység (Mátra-Gebirge) in Ungarn

Von  Sirok über Kékestetö nach Mátraverebély

 

     

Der höchste Berg Ungarns, der Kékestetö 1.014 m  (Blauer Berg) ist im Hintergrund zu sehen 

Nur wenige Meter unterhalb des Gipfels Kékestetö haben wir übernachtet.

Der mit 1.014 m höchste Berg Ungarns, der Kékestetö
 (Blauer Gipfel) ist im Hintergrund zu sehen
 

Nur wenige Meter unterhalb des Gipfels Kékestetö
haben wir übernachtet.

Unser Wanderführer mit seinem 12 kg schweren Rucksack am Kékestetö

Vor Jahren sind im Mátra-Gebirge 2 Biker verunglückt. Im August treffen sich Motorradfahrer aus ganz Ungarn zur Erinnerung an dieser Gedenkstätte.

Unser Wanderführer mit seinem 12 kg schweren Rucksack an der höchsten Stelle des Berges Kékestetö vor dem „Gipfelstein“ mit der Höhenangabe 1.014 m in den Farben der ungarischen Landesfahne

Vor Jahren sind im Mátra-Gebirge 2 Biker verunglückt. Im August treffen sich an dieser Gedenkstätte Motorradfahrer aus ganz Ungarn zur Erinnerung an alle verstorbenen.

Der Fernsehturm auf dem Kékestetö  ist von weitem sichtbar

Blick vom Aussichtsturm am Kékestetö

Der Fernsehturm auf dem Kékestetö  ist bereits von weitem sichtbar

Vor allem am Berg  Kékestetö  sind Skilifte und Loipen zu erkennen.  Das Mátra-Gebirge  ist im Winter ein beliebtes Skigebiet.

Blickt man zurück, sieht man immer wieder den Berg Kékestetö  mit seinem TV-Turm.

Vor allem am Berg Kékestetö sind Skilifte und Loipen zu erkennen.  Das Mátra-Gebirge  ist im Sommer ein Wandergebiet und Winter ein beliebtes Skigebiet.

Blickt man zurück, sieht man immer wieder den Berg Kékestetö  mit seinem TV-Turm.

Der Mátra berc túra (Gratweg) bietet Aussichten in die Täler.

Eine Wandergruppe aus Budapest war ebenfalls auf dem Mátra berc túra (Gratweg) im Mátra-Gebirge unterwegs.

Der Mátra berc túra (Gratweg) durch das Mátra-Gebirge bietet Aussichten in die Täler.

Eine Wandergruppe aus Budapest war ebenfalls auf dem Mátra berc túra (Gratweg) im Mátra-Gebirge unterwegs.

Da viele Gebiete in Ungarn  landwirtschaftlich nicht mehr genutzt werden, können sich  Insekten ausbreiten.

Zwischen dem Ort Mátraszentistván  und der Touristenherberge Ágasvári   wandert man auf einem Panoramaweg

Da viele Gebiete Ungarns  landwirtschaftlich nicht mehr genutzt werden, können sich  Insekten ausbreiten.

Zwischen Mátraszentistván  und der Touristenherberge Ágasvár wandert man auf einem Panoramaweg

Die Hauskatze von Ágasvári leistet uns bei unserer Rast Gesellschaft.

Die Touristenherberge Ágasvár  besteht aus 2 Häusern. Hier treffen sich mehrere Wanderwege

Die Hauskatze von Ágasvár leistet uns bei unserer Rast Gesellschaft.

Zum ersten Mal kurz vor Mátraverebély wird der Fernwanderweg E4 matschig

Spinne

Zum ersten Mal kurz vor Mátraverebély wird der Fernwanderweg E4 matschig.

Die Spinne
 Feines Netz zum Beute sammeln und acht Beine

Auch in Ungarn war 2010  ein üppiges Pilzjahr. Der Bahnhof von Mátraverebély ist erreicht - damit haben wir das Mátra hegység (Mátra-Gebirge) verlassen
Auch in Ungarn war 2010  
ein üppiges Pilzjahr.

Der Bahnhof von Mátraverebély ist erreicht,
 damit haben wir das
Mátra hegység (Mátra-Gebirge) verlassen

 

Fortsetzung der Bildergalerie durch die Region Cserhát

 

Bilder vom Bükk-Gebirge (Ungarn)